Wenn ich stehe, stehe ich…

Von einem Zen-Mönch wird berichtet, dass er von Besuchern seines Klosters gefragt wurde:
„Warum bist Du bei all deinen vielen Beschäftigungen immer so gelassen?“

Er antwortete den Fragenden:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich.
Wenn ich gehe, dann gehe ich.
Wenn ich sitze, dann sitze ich.
Wenn ich esse, dann esse ich.
Wenn ich spreche, dann spreche ich …“

Ein Fragender meinte daraufhin:
„Das tue ich auch, aber was machst du noch ?“

Der Mönch sagte wieder:
„Wenn ich stehe, dann stehe ich.
Wenn ich gehe, dann gehe ich.
Wenn ich sitze, dann sitze ich.
Wenn ich esse, dann esse ich.
Wenn ich spreche, dann spreche ich …“

Und wieder sagte ein anderer Fragende:
„Das tue ich aber doch auch!“

Da antwortete ihm der Mönch:
„Nein!
Wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon.
Wenn ihr steht, dann lauft ihr schon.
Wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel …“