Bild

Gott ist in allen Dingen

Advertisements

Die Welt kennen

Du kannst die Welt kennen,
ohne je dein Zimmer zu verlassen.
Du kannst der Gestirne Bahnen kennen,
ohne je aus dem Fenster zu sehn.
Je weiter du rennst,
je weniger du kennst.

Lao Tse (zwischen 600 und 300 v. u.Z.)

Warten, bis man Gott hört

Ich meinte erst, Beten sei Reden.
Ich lernte aber,
daß Beten nicht bloß Schweigen ist,
sondern hören.
So ist es:
Beten heißt nicht sich selbst reden hören.
Beten heißt:
Still werden und warten,
bis der Betende Gott hört.
Søren Kierkegaard (1813 – 1855)

Magie der Liebe

Je weniger ich an unsere Zeit glauben kann,
je mehr ich das Menschtum verkommen und verdorren zu sehen meine,
desto weniger stelle ich diesem Verfall die Revolution entgegen,
und um so mehr glaube ich an die Magie der Liebe.

Hermann Hesse (1877 – 1962). Hesse ist heute vor 50 Jahren verstorben.

Von Gewinn und Ruhm gefangen

Die Folgen des Strebens nach Gewinn und Ruhm sind schlimm. Sie sind ein großes Hindernis für die innere Befreiung…

Wer wegen seiner Tätigkeit oft eingeladen wird, viel geschenkt bekommt und deswegen auf andere herabschaut, die weniger bekommen, und sie gering schätzt, der ist von Gewinn und Ruhm bereits gefangen, und für lange Zeit wird ihn das behindern und ihm schaden.

Gautama Buddha (ca. 563-483 v.u.Z.)