Im Nichtwissen wohnen die Selbstklugen

Foto: © wak

Im Nichtwissen wohnen die Selbstklugen,
sich selbst für gelehrt haltend.
Immer wieder geschlagen,
wandeln diese Toren umher;
wie Blinde, die vom Blinden geführt werden.

Mundaka-Upanishad

Segnen bedeutet helfen

Segnen bedeutet helfen.
Der Himmel hilft dem Hingebenden.
Die Menschen helfen dem Wahrhaftigen.
Wer in Wahrhaftigkeit wandelt
und hingebend ist in seinem Denken
und dann noch die Würdigen hochhält,
der wird vom Himmel her gesegnet,
hat Heil, und nichts ist,
das nicht fördernd wäre.

Kommentar zum I Ging, 14, Da Yu, Konfuzius zugeschrieben

Jacob Böhme: Einatmen ausatmen

Johannes Itten, Spruch von Jacob Böhme: Einatmen, ausatmen, 1922

 

Du Pendel der Welt
Einatmen Ausatmen
So schwinge du hin so schwinge du her
Du Atem der Engel so brenne und glühe
Vermehre Verstärke
Die Seele der Welt
Du Atem der Engel im Herzen werde menschlich
Bleib ewig wenn auch noch im Menschen begrenzt
Zum Herzen vom Herzen
Einatmen Ausatmen
So schwinge du ewig du Pendel der Welt

Jacob Böhme (1575 – 1624)

 

MAGISCHE BLÄTTER BUCH IV
CI. JAHRGANG WINTER 2020 / 2021
4. Quartalsausgabe November, Dezember, Januar
gebunden

HEFT 10 | November 2020
TITELTHEMA: JACOB BÖHME

https://verlagmagischeblaetter.eu/monatsschrift/magische-blaetter

Bestellt werden können die Magischen Blätter hier: kontakt@verlagmagischeblaetter.eu

Media vita in morte sumus

Media vita in morte sumus
Notker von St. Gallen (+ 975)

Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen
Martin Luther. (1483 – 1546)

 

Luthers dreistrophiges Lied im Erfurter Enchiridion (1524) / wikimedia, gemeinfrei