Da pacem cordium

Werbeanzeigen

Teresa de Jesus: Nada te turbe

tvanadaScreenshot aus KARMEL-Impulse

 

Nichts soll dich ängstigen,
nichts dich erschrecken,
alles vergeht,
Gott bleibt derselbe.
Geduld erlangt alles;
wer Gott hat, dem fehlt nichts.
Gott nur genügt.

Teresa von Avila (1515 – 1582)

Diese Übersetzung und die handschriftliche Niederschrift fand ich hier http://www.karmelocd.de/download.html?f=KARMELimpulse%2FHeft_4_2007.pdf

Nada te turbe

Nada_te_turbe

Nichts soll dich ängstigen,
nichts dich erschrecken,
alles vergeht,
Gott bleibt derselbe.
Geduld
erlangt alles;
wer Gott hat,
dem fehlt nichts.
Gott nur genügt.

Teresa von Avila (1515 – 1582)

 

Diese Übersetzung und die handschriftliche Niederschrift fand ich hier

http://www.karmel-birkenwerder.de/cms/fileadmin/user_upload/KARMELimpulse/Heft_4_2007.pdf

Das Video zeigt das Lied gesungen in Taizé:
http://www.youtube.com/watch?v=go1-BoDD7CI

Gott allein genügt

Nada te turbe,
nada te espante,
todo se pasa.

Dios no se muda,
la paciencia
todo lo alcanza;

quien a Dios tiene,
nada le falta:
solo Dios basta.

~

Nichts störe dich.
Nichts erschrecke dich.
Alles geht vorbei.

Gott ändert sich nicht.
Die Geduld,
sie erreicht alles.

Bei wem Gott ist,
dem fehlt nichts.
Gott allein genügt.

Teresa von Avila (1515 – 1582)

Das Video zeigt das Lied gesungen in Taizé:
http://www.youtube.com/watch?v=go1-BoDD7CI