Bild

Die Ros‘ ist ohn warumb

Werbeanzeigen

An Georg Rose oder Buch…

georg

Keramik aus Maria Laach mit einer Georgs-Darstellung

 

Am 23. April ist nicht nur der Namenstag des Heiligen Georg, sondern auch der “Welttag des Buches”. An Sant Jordi, – wie Georg in Katalonien heißt, wird dort “traditionell der Tag der Verliebten und der Tag des Buches begangen.  Man kauft dort Bücher für sich oder beschenkt auch seine Freunde mit einem Buch. Als Zeichen der Wertschätzung und Zuneigung schenkt der Mann an diesem Tag seiner Frau, seinen (Paten-) Kindern, seiner Freundin etc. eine rote Rose und die Frauen schenken den Männern ein Buch.” So wikipedia.

Der Blumenhändler um die Ecke freut sich ebenso wie der Sortimentsbuchhändler in Ihrem Viertel, wenn Sie rechtzeitig daran denken entweder eine Rose oder ein Buch zu besorgen. Und die Lieben werden sich auch freuen 😉

Siehe auch hier:

http://www.welttag-des-buches.de/de/550493

Und hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_%28Heiliger%29#Die_Legenden_des_heiligen_Georg

Ergänzend sei hier angemerkt, dass ich mit drittem Vornamen Georg heiße…

Lauf nicht davon…

Du fragst nach dem Gewinn –
lauf vor deinen Kunden nicht davon.

Du fragst nach dem Monde –
lauf vor der Nacht nicht davon.

Du fragst nach einer Rose –
lauf vor den Dornen nicht davon.

Du fragst nach dem Geliebten –
lauf vor dir selber nicht davon.

Rumi  (1207 – 1273)