Das Hohelied der Liebe

Foto: © wak

Die Liebe ist langmütig und freundlich,
die Liebe eifert nicht,
die Liebe treibt nicht Mutwillen,
sie blähet sich nicht,
sie stellet sich nicht ungebärdig,
sie suchet nicht das Ihre,
sie läßt sich nicht erbittern,
sie rechnet das Böse nicht zu,
sie freut sich nicht der Ungerechtigkeit,
sie freut sich aber der Wahrheit;
sie verträgt alles, sie glaubet alles,
sie hoffet alles, sie duldet alles.

Der Apostel Paulus im ersten Brief an die Gemeinde in Korinth. Mehr hier: https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_korinther/13/

In Gottes Grund hineingenommen

Nie soll der Mensch
je damit rechnen
vollkommen zu werden.

Es sei denn,
der äußerliche Mensch
werde zu einem innerlichen.

Dann nämlich wird der Mensch
in Gottes Grund hineingenommen
und ein gar großes Wunder,
großer Reichtum,
geoffenbart.

Johannes Tauler (* um 1300 – 1361) in einer Predigt am Vorabend zu Palmsonntag