Online-Kongress der „Lebensschule Natur“

In der Einladung zu dem Online-Kongress, den Petra Krüger organisiert hat, heißt es:

„Dieser Online-Kongress  wird Dich informieren, unterstützen und begeistern, wenn Du Deine Entwicklung und Dein Potential entfalten möchtest. Naturerfahrungen können Dich in Kontakt mit tieferen seelischen Schichten bringen, in denen Du wirklich Dein Eigenes spüren kannst.

Kongress-Schwerpunkt: Natur als Wachstums- und Entfaltungsort

Der Kongress-Start ist der 28.3.2019  bis zum 7.4., also 11 Tage lang mit 34 Sprecherinnen und Sprechern über Naturpädagogik und Naturtherapie, Tiefenökologie,  Schamanismus, Geomantie, Heilpflanzen, Permakultur und vielen Netzwerken und Gemeinschaften. “

Ab sofort kann man sich kostenfrei hier anmelden: https://lebensschule-natur.com/
P. S. Ulrike Leuterer machte mich auf diesen Kongress aufmerksam: www.leuterer.com
Werbeanzeigen

Von dreierlei Meistern

Foto: © wak

 

Das Wort „der Meister“ bezeichnet dreierlei: den Ewigen Meister, den leibhaftigen Meister, den inneren Meister.

Der Ewige Meister, das ist eine Imago des Lebens, das geschaut wird in einem Urbild, einer Idee, einem Archetypus.

Der leibhaftige Meister ist die Verwirklichung dieser Idee in der geschichtlichen Wirklichkeit.

Der innere Meister ist das in einem Menschen als Verheißung, Erfahrung und Auftrag erwachte Potential zur Verwirklichung des Ewigen Meisters in leibhaftiger Gestalt.

„Der Meister“ – sei es als Idee, leibhaftige Wirklichkeit oder innerer Auftrag – „meint“ immer das menschgewordene LEBEN, das überweltliche, sich selbst fortzeugende Leben, in der Welt offenbar geworden in menschlicher Gestalt.

Karlfried Graf Dürckheim (1896 – 1988) in: Vom doppelten Ursprung des Menschen. Freiburg/Br. S. 226

Dreierlei Meister

Das Wort „der Meister“ bezeichnet dreierlei: den Ewigen Meister, den leibhaftigen Meister, den inneren Meister.

Der Ewige Meister, das ist eine Imago des Lebens, das geschaut wird in einem Urbild, einer Idee, einem Archetypus.

Der leibhaftige Meister ist die Verwirklichung dieser Idee in der geschichtlichen Wirklichkeit.

Der innere Meister ist das in einem Menschen als Verheißung, Erfahrung und Auftrag erwachte Potential zur Verwirklichung des Ewigen Meisters in leibhaftiger Gestalt.

„Der Meister“ – sei es als Idee, leibhaftige Wirklichkeit oder innerer Auftrag – „meint“ immer das menschgewordene LEBEN, das überweltliche, sich selbst fortzeugende Leben, in der Welt offenbar geworden in menschlicher Gestalt.

Karlfried Graf Dürckheim (1896 – 1988) in: Vom doppelten Ursprung des Menschen. Freiburg/Br. S. 226