Die Bergpredigt Buddhas erfolgt wortlos

Foto: © wak

Die „Bergpredigt Buddhas,“ die Blumenpredigt, verläuft wortlos: Schweigend hält Buddha eine weiße Blume hoch. Nur einer seiner Jünger versteht den Meister: Mahakasyapa lächelt schweigend. In diesem Augenblick, heißt es, wird er zum Nachfolger Buddhas. Die Tradition, die eben im Schweigen besteht, wird ihm übertragen.

David Steindl-Rast (*1926) in: Meine wichtigste Erfahrung in der Begegnung mit anderen Religionen.

Der vollständige Text findet sich hier: https://www.bibliothek-david-steindl-rast.ch/bibliothek/texte/texte-von-bruder-david/1831-meine-wichtigste-erfahrung-in-der-begegnung-mit-anderen-religionen

Post 2.000: Meister Eckhart und wir

meistereckhartinnerermensch

 

meister eckhart, »vom inneren und äusseren menschen«, 1308 (1:59 min.)

(zum Anhören des Textausschnittes bitte den unten stehenden Link anklicken und mit der Play-Schaltfläche starten)

http://www.nootheater.de/works-me.html

 

Dies ist der 2.000 Post auf „mystikaktuell“. Da dieser Blog Nachfolger meines Blogs zum 750. Geburtstag von Meister Eckhart ist, will ich doch sehr gern an jenen erinnern, ohne den es diesen Blog nicht geben würde.

Werner Anahata Krebber