Eins und einfaltig

Gedenktür an der Erfurter Predigerkirche | Foto: © wak

Ich habe bisweilen gesagt, es sei eine Kraft im Geiste, die sei allein frei. Bisweilen habe ich gesagt, es sei eine Hut des Geistes; bisweilen habe ich gesagt, es sei ein Licht des Geistes; bisweilen habe ich gesagt, es sei ein Fünklein. Nun aber sage ich : Es ist weder dies noch das; trotzdem ist es ein Etwas, das ist erhabener über dies und das als der Himmel über der Erde. Darum benenne ich es nun auf eine edlere Weise, als ich es je benannte, und doch spottet es sowohl solcher Edelkeit wie der Weise und ist darüber erhaben. Es ist von allen Namen frei und aller Formen bloß, ganz ledig und frei, wie Gott ledig und frei ist in sich selbst. Es ist so völlig eins und einfaltig, wie Gott eins und einfaltig ist, so daß man mit keinerlei Weise dahinein zu lugen vermag.

Meister Eckhart (1260 – 1328)

Advertisements

Leben, Licht, Wahrheit, Liebe

Jeder,
der etwas von Gottes Gegenwart spüren möchte,
muss sich selbst auf null reduzieren.

Diese Macht,
die wir Gott nennen,
empfinde ich als uneingeschränkt gut.

Denn ich kann sehen,
dass mitten im Tod Leben entsteht,
inmitten der Lüge Wahrheit
und mitten in der Dunkelheit Licht.

Gott ist für mich
Leben, Licht und Wahrheit.
Er ist Liebe, er ist das höchste Gut.

Mahatma Gandhi (1869-1948)