Dieser Kommentar.

..  erreichte mich gestern:

„Guten Tag

Ich möchte einfach wieder einmal ausdrücken, wie sehr ich die regelmässigen Mails schätze. Sie sind mir zu einer richtigen Lebensbereicherung geworden.

Herzlichen Dank und von Herzen alles Gute!

LIeben Dank!

 

Werbeanzeigen

Manjusri: Kommunikation des Erbarmens

Manjusri_PyarFoto: © wak

Manjusri repräsentiert den mechanischen Aspekt des Erbarmens, aber hier ist es eher eine intellektuelle als eine rein impulsive Eigenschaft. Er ist auch der Schöpfer des Klanges, der Kommunikation des Erbarmens; er steht für den Klang der Leere, welcher der Ursprung aller Worte ist.

Chögyam Trungpa (1940 -1987) in seinem Kommentar zu „Das Totenbuch der Tibeter“. Kreuzlingen/München 2002, S. 45

Essenz der Existenz

Die Essenz der Existenz kennt keine Veränderung: sie bleibt. Und diese Essenz der Existenz wird Zen genannt. Er ist keine gewöhnliche Religion wie der Hinduismus, das Christentum, der Mohammedanismus, der Buddhismus, der Jainismus, der Judaismus – ich schließe sogar den Buddhismus ein – weil Zen die Essenz ist; alles andere ist nur Kommentar. Zen ist die Erfahrung, alles andere ist bloß Dekoration… Zen ist ein anderer Name für Existenz.

Osho (1931-1990)