Jesus aber verbarg sich…

Foto: © wak

Da hoben sie Steine auf,
um sie auf ihn zu werfen.
Jesus aber verbarg sich und verließ den Tempel.

Johannes-Evangelium 8,59

Gesehen in der Kunst-Station St. Peter in Köln. Mehr dazu hier: http://www.sankt-peter-koeln.de/wp/kunst-station/ubersicht/

 

Werbeanzeigen

„Wu Wei“ im Kölner Mystikkreis am 5. Mai – Save the Date

Um Wu Wei, um Handeln durch Nichteingreifen, Nichthhandeln, geht es am 5. Mai im Kölner Mystikkreis. Bitte den Termin vormerken.

Weitere Informationen folgen – Der April-Termin entfällt.

Unendliches Mandala des Raumes

Im unendlichen Mandala des Raumes
haben alle Phänomene leicht Platz,
sie haben Platz
und da ist immer noch Weite.

Im leeren Mandala der Geistessenz
finden Erscheinungen und Dasein,
Götter und Dämonen leicht Platz.

Sie alle finden Platz
und doch bleibt immer noch Weite.

Padmasambhava (8./9. Jahrhundert u.Z.)

Mehr zu Padmasambhava und Dzogchen am 3. März hier: https://mystikaktuell.wordpress.com/2019/02/08/dzogchen-im-mystikkreis-koeln-am-3-maerz-2019-eine-herzliche-einladung/

Herzliche Einladung zum 3. Februar: Doing Nothing und Space Awareness

Das Herz des Nichtstuns ist sich dem Leben anzuvertrauen,
sich mit allem, dem Meer, den Bäumen . . . auszutauschen,
und sich an die wahre Natur zurück zu erinnern,
die alle Existenz durchatmet.

Herzliche Einladung zum Sonntag, dem 3. Februar,  mit Doing Nothing und Space Awareness

Mehr  zu Doing Nothing im Mystikkreis Köln hier:

https://mystikaktuell.wordpress.com/2019/01/08/das-herz-des-nichtstuns-ist-sich-dem-leben-anzuvertrauen/

und hier:

https://www.facebook.com/events/263501394341856/?acontext=%7B%22action_history%22%3A%22[%7B%5C%22surface%5C%22%3A%5C%22page%5C%22%2C%5C%22mechanism%5C%22%3A%5C%22page_upcoming_events_card%5C%22%2C%5C%22extra_data%5C%22%3A[]%7D]%22%2C%22has_source%22%3Atrue%7D

about the dome – 80 Dombilder von Michael Müller-Münker

Michael Müller-Münker: about the dome wurde jetzt im Kölner Tajet-Garden vorgestellt

 

Warum der Dom? Warum nicht?

Auf 132 quadratischen Seiten sind nicht nur über 80 Dombilder in Farbe und S/W von Michael Müller-Münker zu sehen, sondern es kommen auch 5 Menschen zu Wort, die seinen privaten und beruflichen Weg auf unterschiedlichste Art und Weise kreuzten.

Jeder wohnhafte Kölner kennt ihn, sagt vielleicht Stolz „unser Dom“, und ja – er ist von so vielen Orten aus zu sehen und manch einer grüßt ihn bei seiner Rückkehr aus dem Urlaub mit dem wohligen Gefühl des Nachhausekommens.

Dieses Buch zeigt und beschreibt in Bildtiteln ein paar Einblicke, Durchblicke, Ausblicke, Überblicke, Augenblicke, Rückblicke und lädt zum Sehen, Spüren, Schmunzeln oder auch Wundern ein.

Ein paar Einblicke gibt es hier: http://www.mmmfotos.de/dombuch-4/

Textbeiträge von: Wolfgang Heinen, Francesco Strohmenger, Pater Ralf Winterberg, Dr. Tonio Bödiker, Heidrun Barbie, Dr. Claudia Wendland

Der Bildband about the dome (ISBN: 978-3-00-060740-0) kann hier für 35,00 Euro + 3,00 Versandkosten (innerhalb Deutschlands) unter Angabe von Name und Adresse bestellt werden:

contact@mmmfotos.de

Und in ausgewählt  guten Buchhandlungen natürlich…

 

„Doing Nothing“ – Praxistag im Kölner Mystikkreis am 2. Dezember

Vorläufige Information und herzliche Einladung

Einen „Praxistag“ mit „Doing Nothing“ wird es am 2. Dezember im Mystikkreis Köln geben:

Rani Kaluza schreibt auf iher Webseite:

Beim Nicht Tun geht es darum es zuzulassen, dass sich nichts zwischen uns und das stellen kann, was uns so nah ist. Es ist eine unendlich zarte und rücksichtsvolle Einladung an das Leben uns zu berühren. Indem ich nichts tue, um das Leben zu finden, findet das Leben mich. Indem ich nichts tue, um meinen inneren Zustand zu verändern, kann Transformation stattfinden. Der Wunsch oder das Bestreben etwas (anderes) erreichen zu wollen wird dabei Schritt für Schritt aufgegeben. Man gibt das Suchen und das Verändern-Wollen auf und ist einfach. Das ist die Praxis des Nicht Tuns.

http://doingnothing.de/

„Du brauchst dein Zimmer nicht zu verlassen.
Bleibe an deinem Tisch sitzen und lausche.
Du brauchst nicht einmal zuzuhören, warte einfach nur ab.
Du brauchst nicht einmal zu warten, lerne einfach
ruhig zu werden und still und für dich.
Die Welt wird sich dir freigebig darbieten, um demaskiert zu werden.
Sie kann nicht anders; sie wird sich in Ekstase vor deinen Füßen wälzen.“
– Franz Kafka

Mystik hier und jetzt – Johannes vom Kreuz „Dunkle Nacht“ | 4. November in Köln

Mehr Informationen hier:

https://mystikaktuell.wordpress.com/2018/09/07/dunkle-nacht-der-seele-johannes-vom-kreuz-im-mystikkreis-am-4-november/

Doing nothing – sacred time / Nicht Tun – geweihte Zeit

Mystik aktuell