Sich der Wahrheit stellen

Was Kierkegaard vom Menschen erwartet, ist die Abkehr vom Mainstream der „Alltagsheringe“, um den Weg in die „Innerlichkeit“ einzuschlagen, der zu Unabhängigkeit und Souveränität verhilft. Der allerdings auch den Mut verlangt, sich der Wahrheit zu stellen, die mit Selbsterkenntnis verbunden ist.

Angelika Brauer in einem Beitrag zum 200. Geburtstag des Denkers Søren Kierkegaard

http://www.tagesspiegel.de/kultur/die-angst-und-das-nichts/8148862.html