Hingerissen zu Gott

Foto: © wak

Der Anfang des Gebetes
besteht darin,
beginnende Gedanken
mit einem Wort abzuschneiden.

Die Mitte
liegt in der Aufmerksamkeit
des Bewusstseins
auf die gesprochenen Worte.

Das Ende jedoch
ist das Hingerissensein
zu Gott.

Johannes Climacus (* vor 579 – um 649)

Advertisements

Hingerissen zu Gott

Foto: privat

Der Anfang des Gebetes
besteht darin,
beginnende Gedanken
mit einem Wort abzuschneiden.

Die Mitte
liegt in der Aufmerksamkeit
des Bewusstseins
auf die gesprochenen Worte.

Das Ende jedoch
ist das Hingerissensein
zu Gott.

Johannes Klimakos (* vor 579; † um 649). Nach 40 Jahren als Eremit wählte man ihn zum Abt des Katharinenklosters auf dem Berg Sinai. Zitiert in: Willi Massa, Schweigen und Wort. Butzon & Bercker Kevelaer 1974, S. 62

Hingerissen zu Gott

Der Anfang des Gebetes
besteht darin,
beginnende Gedanken
mit einem Wort abzuschneiden.

Die Mitte
liegt in der Aufmerksamkeit
des Bewusstseins
auf die gesprochenen Worte.

Das Ende jedoch
ist das Hingerissensein
zu Gott.
Johannes Climacus (* vor 579; † um 649). Nach 40 Jahren als Eremit wählte man ihn zum Abt des Katharinenklosters auf dem Sinai. Zitiert in: Willi Massa, Schweigen und Wort. Butzon & Bercker Kevelaer 1974, S. 62