Ich preise dich in Hymne und Gebet

Du bist überall,
Doch ich verehre dich hier;
Du hast keine Gestalt,
Doch ich verehre dich in dieser Form;
Du bedarfst nicht des Gebets,
Doch ich preise dich in Hymne und Gebet.

Gebet aus dem Hinduismus

Werbeanzeigen

Wo aber Gefahr ist…

Clobes_PatmosKarl Clobes: Kapelle auf Patmos    Foto: ©wak

 

Nah ist
Und schwer zu fassen der Gott.
Wo aber Gefahr ist,
Wächst das Rettende auch.

Erste vier Zeilen der Hymne „Patmos“ 1803 von Friedrich Hölderlin (1770 – 1843)

Mehr über Karl Clobes hier: http://www.karl-clobes.de/