Bots und Lao Tse: Weiches Wasser bricht Stein

Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres als das Wasser. Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt nichts ihm gleich. | So das Tao Te King von Lao Tse in Nr. 78

Vor 40 Jahren, am 10. Oktober 1981, waren viele Menschen im Bonner Hofgarten zusammengekommen: Gemeinsam wollten sie gegen atomare Bedrohung vorgehen. Eine der Hymnen der Friedensbewegung war dieser Song von Bots.

Wo aber Gefahr ist…

Clobes_PatmosKarl Clobes: Kapelle auf Patmos    Foto: ©wak

 

Nah ist
Und schwer zu fassen der Gott.
Wo aber Gefahr ist,
Wächst das Rettende auch.

Erste vier Zeilen der Hymne „Patmos“ 1803 von Friedrich Hölderlin (1770 – 1843)

Mehr über Karl Clobes hier: http://www.karl-clobes.de/