Händels Messias: Klangbild des Gottessohnes

Aufgebaut ist Händels Messias wie ein dreiteiliges Altarbild:Im Zentrum – und damit sozusagen auf der „komponierten Mitteltafel“ dieses Triptychons – stehen die Passion und Auferstehung Jesu – gekrönt von Händels berühmtestem Chor: dem Halleluja. Gerahmt wird diese Mitteltafel von den Seitenflügeln der Menschwerdung – Advent und Weihnachten – und der Verherrlichung – Jüngstes Gericht und himmlische Vollendung. So entsteht ein kraftvoll-musikalisches Klangbild des Gottessohnes.

SWR 2 Glauben: Klingende Theologie: Friedrich Händels „Messias“. Meinrad Walter am 26. Dezember 2013

Tochter Zion, freue dich…

advent3Foto: © wak

 

Tochter Zion, freue dich!
Jauchze, laut, Jerusalem!
Sieh, dein König kommt zu dir!
Ja er kommt, der Friedenfürst.
Tochter Zion, freue dich!
Jauchze, laut, Jerusalem!

Hosianna, Davids Sohn,
Sei gesegnet deinem Volk!
Gründe nun dein ewig‘ Reich,
Hosianna in der Höh‘!
Hosianna, Davids Sohn,
Sei gesegnet deinem Volk!

Hosianna, Davids Sohn,
Sei gegrüßet, König mild!
Ewig steht dein Friedensthron,
Du, des ew’gen Vaters Kind.
Hosianna, Davids Sohn,
Sei gegrüßet, König mild!

Text: Heinrich Ranke (1798-1876)
Melodie: Georg Friedrich Händel – 1747 (1685 – 1759)