Etwas um anderer willen tun

Wenn ich etwas
um anderer willen tue,
stellt sich
kein Erstaunen,
keine Selbstgefälligkeit ein.
Es ist,
als gäbe ich
mir selbst zu essen.
Keine Gegengabe
wird erwartet.

Shantideva (7./8. Jh.u.Z.)