Lassen des Ich

Das Lassen des Ich meint das Einklammern des ganzen Koordinatensystems, das um seine ‚Positionen‘ kreist… Es bedeutet das Loslassen einer Einstellung, in der wir uns allein auf das verlassen, was wir fest haben, wissen und können, und es bedeutet das Aufgehen einer Bewusstseinsform, in der das Leben inständlich in seiner schöpferischen Dynamik gewahrt bleibt.

Karlfried Graf Dürckheim (1896 – 1988)

Werbeanzeigen

Vollkommene Harmonie

Die wahre Natur des wu-wei (kein Geist) ist nicht bloße Inaktivität, sondern vollkommenes Handeln – vollkommen, weil es ohne Aktivität handelt. Mit anderen Worten: es ist kein Handeln, das unabhängig von Himmel und Erde und im Konflikt mit der Dynamik des Ganzen erfolgt, sondern in vollkommener Harmonie mit dem Ganzen.

Chuang-tzu (um 365 v.u.Z.- 290)