Geheime Erleuchtung

Was man zusammenziehen will,
das muss man erst sich richtig ausdehnen lassen.

Was man schwächen will,
das muss man erst richtig stark werden lassen.

Was man beseitigen will,
das muss man erst richtig sich ausleben lassen.

Wo man nehmen will,
da muss man erst richtig geben.

Das heißt die geheime Erleuchtung.

Laotse ( 6. Jh. v.u.Z.) im Tao Te King, Vers 36

Tiefe des Geistes

Tiefgründig und still,
frei von Vielschichtigkeit,
Nichtzusammengesetzte lichte Klarheit,
Jenseits von Geist
und konzeptuellen Vorstellungen;
Dies ist die Tiefe des Geistes der Siegreichen.

Hierin gibt es nichts zu beseitigen
Und nichts hinzuzufügen.
Es ist einfach das Makellose,
Das natürlich sich selbst schaut.

Nyoshul Khen Rinpoche