Spiritueller Materialismus

Wir sollten nicht alles für bare Münze nehmen, alles sollte sorgfältig untersucht und getestet werden, um sicher zu gehen, dass es echtes Gold ist. Indem wir uns auf diese Weise ausrichteten, mussten wir unser Gefühl für Aufrichtigkeit ausbilden – unsere eigenen Selbsttäuschungen durchzuschneiden, denn die spielen eine wichtige Rolle. Wir können keine Spiritualität entwickeln, ohne den spirituellen Materialismus durchzuschneiden.

Chögyam Trungpa (1939 – 1987) in: Verrückte Weisheit, Leben ohne Hoffnung und Furcht.Oberstdorf 2012, S. 73/74

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s