Alles ist eins

Nicht auf mich,
sondern auf den Logos hörend
ist es weise,
dem zuzustimmen:
dass alles eins ist.

Heraklit (um 520 v.u.Z. –  um 460 v.u.Z.) in: Fragmente

Advertisements

3 Gedanken zu “Alles ist eins

    • mystikaktuell schreibt:

      Ja, das war er wohl. Hier noch ein Hinweis:

      denen
      die wach sind
      ist die welt
      eine einzige und gemeinsame
      jeder schlafende aber
      wendet sich seiner eigenen zu

      Heraklit (* um 520 v.u.Z. – † um 460 v.u.Z.)

      Der Text stammt aus dem Buch “Heraklit – Ganzes und Nichtganzes. Sechsunddreißig Fragmente des Heraklit von Ephesus. Übertragen ins Deutsche als Zusammenarbeit von Jutta Jacobmeyer und Hildegard Pütz. griechisch-deutsch. Graphik Edition Dornick 2010.
      Mehr über Hildegard Pütz hier: http://de.scribd.com/doc/205665055/Hildegard-Putz-Spuren-von-Raum-und-Zeit

      Gefällt 1 Person

      • finbarsgift schreibt:

        Herzlichen Dank für diese Infos…

        Heidegger war wohl fasziniert von Heraklit…
        aber was ihn da faszinierte,
        habe ich niemals wirklich herausbekommen,
        du?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s